Ist Ihre Abwehr in Top-Form?

Gerade die feucht-kalte Jahreszeit ist eine Herausforderung
für Ihr Immunsystem. Stärken Sie jetzt Ihre Abwehrkräfte!

Gesundheitstipps
gegen Schniefnasen und Kratzhälse

Damit Sie gesund durch den Winter kommen ist es
wichtig, dass Sie bei sinkenden Außentemperaturen
v.a. Kopf und Füße warm halten. Verliert Ihr Körper
zu viel Wärme, wird er anfällig für Viren und Bakterien.
Erholsame Spaziergänge an frischer Waldluft, um die
Seele „baumeln“ zu lassen sind genauso ratsam wie
entspannte Saunabesuche oder lebensgeisterweckende
Wechselduschen am Morgen. Homöopathisches
Meteoreisen können sie vorbeugend gegen grippale
Infekte einnehmen. Schon unsere Großmütter wussten
um die heilende Kraft einer heißen, mit Liebe gekochten
Hühnersuppe, dieses wurde jetzt auch wissenschaftlich
bewiesen. In klimatisierten Räumen, wo die Erreger ein
wahres Freudenfest tanzen, können Sie durch Infekt-
Blocker-Tabletten auf Basis der Zistrose Ihre Nasen-
und Mundschleimhaut schützen. Sollten die Keime
anfangen, sich bei Ihnen wohl zu fühlen, helfen
hochdosierte Echinacea-Präparaten die akute Infektion
„in Schach“ zu halten. Rohkost, viel Vitamin C, heißer
Lindenblütentee, eine hohe Flüssigkeitszufuhr, roher
Knoblauch, Zwiebeln und Bettruhe unterstützen den
Heilungsvorgang. Durch Homöopathische Arzneimittel
breitet sich die Infektion seltener aus und andere Keime
haben deutlich weniger eine Chance, sich auf die
vorgeschädigte Schleimhaut zu setzen.

Bei wiederkehrenden, hartnäckigen Infektionen der
oberen Atemwege ist es ratsam eine Stuhluntersuchung
machen zu lassen, denn durch wiederholte Antibiotika-
Gaben ist die Darmflora oft im Ungleichgewicht. Eine
Darmsanierung mit physiologischen Darmbakterien
zusammen mit einer immunstimulierenden Eigenblut-
Therapie bringt Ihr Abwehrsystem wieder in Hochform.